2019 Farm (17).JPG

Farm

Im Jahr 2018 konnte die Friends of Makaani Foundation eine Anzahlung für ein rund 1000 m2 grosses Grundstück leisten. Das von Unkraut überwucherte Landstück wird nach und nach für die Bepflanzung nach biologischen Richtlinien vorbereitet. Der junge Mann, der auf der Farm lebt, benötigt jedoch Hilfe, um die grosse Fläche zu bearbeiten. Familien, die ins FOM-Programm für Schulgeld, Essen oder Bargeld aufgenommen wurden, werden zur Mitarbeit angehalten.​


Angepflanzt werden vorerst Zwiebeln, Knoblauch, Gurken und Kräuter für den lokalen Markt. 

 
2019  Farm (14).JPG

Der Chairman Mutunga Mulatia und der Field Officer sind oft auf der Farm unterwegs. Sie sind ein tatkräftiges, zuverlässiges Team, das die Entwicklung der Farm mit Elan vorantreibt.


Eines ihrer Projekte ist ein Training für Hühnerhaltung, Gemüseanbau und Kompostherstellung ohne Chemie für Interessierte aus Makaani und Umgebung.

Bereits jetzt besuchen Interessierte die Farm. In Zukunft sollen solche Besuche nur noch begleitet und gegen einen Beitrag möglich sein. Dafür erhalten die BesucherInnen Informationen und Beratung.

 
2019 Farm (3).JPG

In den Hühnerstall sind im Frühjahr 2019 die ersten 90 Hühner eingezogen. Eine biologische Behandlung gegen die Läuse, die sie sich eingefangen haben, wurde erfolgreich durchgeführt. Grundsätzlich sollen die Hühner nur mit natürlichen Medikamenten behandelt werden. Zur Stärkung ihres Immunsystems werden die Blätter der Neem- und Moringabäume, Aloe Vera und Pfeffersträucher verfüttert, die auf der Farm wachsen. Die Grundkenntnisse über die Methoden der biologischen Hühnerhaltung hat eine lokale Landwirtschaftsberaterin von Biovision www.biovision.ch vermittelt. 

 
Collecting Eggs

In Kenia gibt es ein Netzwerk für Bauern, die biologische Lebensmittel produzieren. FOM wird eine einfache Webseite erstellen und das Marketing vor allem per Whatsapp betreiben. 


Ziel ist die Vermarktung der Eier und der Hühner( nach dem Legezyklus) an einen stabilen Abnehmermarkt von Spitälern, Schulen, Hotels und Restaurant. Der Verkaufspreis der Eier wird nicht höher sein als jener der traditionell produzierten. Bis 2021 sollen 200 Hühner zur Farm gehören. 


Familien, die mehrere Trainings absolviert haben und deren Interesse an der Aufzucht von Hühnern ohne Chemie glaubhaft ist, erhalten Eier zum Ausbrüten und können damit eine eigene Zucht starten.

 
2019- JunePhilipp weeding the onions.jpg

Philip, der Farmarbeiter, wohnt und arbeitet auf der Farm.  Er verdient KES 10 000 (rund 100 Franken) pro Monat und ist zuständig für die Betreuung  der Hühner und die Bewirtschaftung des Landes. Wenn nötig erhält er Unterstützung von den BewohnerInnen von Makaani.

 
2018 Mwele (4).jpg

Als Supervisorin für die Farm- und Wasserprojekte entlastet Mwele den Field Officer, der eine 60 %-Anstellung hat und nur während drei Tagen anwesend ist. Die alleinerziehende Mutter hat seit 2013 viel unbezahlte Arbeit für FOM geleistet hat und ist im Dorf sehr gut vernetzt. Mwele verdient KES 15 000 (rund 150 Franken) pro Monat. Zusätzlich erhält sie eine Provision für die Verkäufe, die sie vermittelt.

 

+41 79 304 3910

Ackersteinstrasse 17, 8049 Zürich, Switzerland
Postkonto 60-236664-9 CHF /
IBAN CH38 0900 0000 6023 6664 9

©2018 by Friends of Makaani. Proudly created with Wix.com