Flugreisen kompensieren mit dem CO2-Fonds von Friends of Makaani!

Freuen Sie sich auf Ferien in New York? Berlin? Kapstadt? Und möchten Sie den Co2-Ausstoss Ihrer Flugreise kompensieren? Das geht ganz einfach: hier geht es zum Kompensationsrechner.

Den berechneten Betrag überweisen Sie direkt an den CO2-Fonds von Friends of Makaani(IBAN CH38 0900 0000 6023 6664 9 – Vermerk CO2-Fonds). Ihr Beitrag fliesst zu 100 % in dieses Projekt und unsere Webseite informiert Sie über den aktuellen Stand.

Unsere Partner in Makaani kaufen mit Ihrem Beitrag umwelt- und gesundheitsfreundliche Kochöfen und Solarlampen, welche die Familien im Dorf zur Hälfte des Einkaufspreises kaufen oder bei einer guten Ernte – wie 2020 – gegen Mais oder Sorghum eintauschen können. 

Die in Kenia produzierten Öfen kosten ca. 40 Franken, eine einfache Solarlampe ca. 7 Franken und ein kleines Solarsystem mit mehreren Lampen und einer Lademöglichkeit für Handys ca. 110 Franken. Sobald die Familien die Hälfte des Kaufpreises in kleinen Raten bezahlt haben, werden die Geräte ausgeliefert.

 
A2 ervery day light.jpg

Warum braucht es Solarlampen?

Nicht alle Haushalte können sich einen Stromanschluss leisten. Zudem fällt der Strom immer wieder tagelang aus. Die einfachen Solarlampen sind sehr gefragt, um die rauchenden Kerosenlampen zu ersetzen.

 
2019 sustaiable cooking stoves_edited.jpg

Warum ist der Einsatz von energieeffizienten Öfen

eine sinnvolle Sache?

Wie überall in Afrika kochen die meisten Frauen in Makaani mit Holz. Mit ihren kleinen Kindern verbringen sie viel Zeit in der verrauchten Küche. Viele von ihnen leiden unter Atemwegsbeschwerden und entzündeten Augen, die zu chronischen Erkrankungen führen können.

Nachhaltige Kochöfen benötigen bis zu 60 % weniger Holz oder Holzkohle und entwickeln kaum Rauch. Jeder Ofen spart bis zu sechs Tonnen CO2 pro Jahr. Im Gegensatz zu den fest eingebauten Feuerstellen, können die Öfen auch im Freien benutzt werden. Ihr Beitrag hilft mit, die Gesundheit der lokalen Bevölkerung zu verbessern und die natürlichen Ressourcen zu schonen.

 
Kalunda_edited.jpg

Kalunda musste im vergangenen Jahr mehrmals ins Krankenhaus wegen ihrer akuten Atembeschwerden. Sie freut sich über ihren neuen Kochofen, der weniger Holz braucht und nicht raucht. Er funktioniert sowohl im Freien, als auch in der Küche. Dank der Co2-Initiative von Friends of Makaani konnte sie ihn verbilligt kaufen und in kleinen Raten abbezahlen.